030 - 403 6654 30
Menü
Social Media Marketing Community Management Content Marketing Social Media Beratung

Social Media Richtlinien : Sicherheit in Sozialen Medien

Jedes Unternehmen sollte Regeln zur Nutzung von Social Media ausarbeiten

Social Media Richtlinien sind für erfolgreiches Social Media Marketing mit Sicherheitsaspekten unerlässlich. Die sozialen Medien eröffnen Unternehmen die Chance, direkt mit der eigenen Zielgruppe zu kommunizieren. Doch bei der Kommunikation kann viel „schief laufen“, da immer Individuen mit unterschiedlichen Kommunikationsstärken am Werk sind. Social Media Richtlinien helfen Unternehmen, den Gebrauch von sozialen Medien für ihre Mitarbeiter genau festzulegen und sie vor Verfehlungen zu schützen. Aus diesem Grund sollte jedes Unternehmen Regeln zur Nutzung von Social Media ausarbeiten und allen Mitarbeitern zur Verfügung stellen.

 

Social Media Richtlinien: Klar definierte Kommunikationsregeln

Social Media Richtlinien beschreiben genau, welche Inhalte die Mitarbeiter im Namen des Unternehmens über die sozialen Medien verbreiten dürfen und welche Themen Tabu sind. Auch außerhalb des Arbeitsplatzes müssen Mitarbeiter bestimmten Kommunikationsrichtlinien folgen, denn sie werden teilweise auch in ihrer privaten Kommunikation als Mitarbeiter des Unternehmens wahrgenommen. Deswegen ist genau auf Äußerungen und verbreitete Inhalte zu achten, da diese unter Umständen auch auf das eigene Unternehmen zurückgeführt und missverstanden werden können.

 

Social Media Richtlinien: Legen Sie Ziele und Strategien fest

Social Media Richtlinien bauen auf den Zielen des Unternehmens und der damit verbundenen Social Media Strategie auf. Es sollte klar und deutlich definiert sein, welche Ziele mit den Richtlinien verfolgt werden und welche Inhalte auf welchen sozialen Plattformen kommuniziert werden. Hinzu kommt die Festlegung von Verantwortlichkeiten und Ansprechpartnern. Sowohl arbeitsrechtliche Hintergründe als auch Normen zur Form und Gestaltung der Kommunikation sollten bei der Erstellung der Richtlinien eine wichtige Rolle spielen. Die Regeln sollten dabei mit der Unternehmenskultur, den Unternehmenswerten und dem Markenbild in Einklang stehen. Grundsätzlich sollte ein Unternehmen seinen Mitarbeitern auch Vertrauen entgegenbringen und eine Überregulierung vermeiden.

 

Social Media Richtlinien: Unterscheidung zwischen beruflich und privat

In den Social Media Richtlinien sollte zudem festgelegt werden, ob der Mitarbeiter die Sozialen Medien auch für private Zwecke nutzen darf. Wenn die Nutzung erlaubt ist, ist zu bestimmen, im welchen Umfang dies geschehen darf. Ohne eine ausdrückliche Gestattung des Arbeitgebers ist es dem Arbeitnehmer nicht gestattet, das Internet für private Zwecke zu nutzen. Damit es zu keinen Missverständnissen kommt, sollte der Arbeitgeber daher in den Richtlinien festhalten, ob die private Nutzung komplett verboten, oder in zeitlicher Begrenzung erlaubt ist.
famefact unterstützt Sie gerne in der Erstellung professioneller Social Media Richtlinien, so dass Ihre Kommunikation im Social Web zum Erfolgsfaktor wird.