Seit dem Testlauf des „Explore Feeds“ kursieren die Gerüchte, dass Unternehmen zukünftig auf Facebook einiges an organischer Reichweite einbüßen werden. Nun kündigte das soziale Netzwerk weitere Änderungen im News Feed an: Nutzer sollen mehr Beiträge von ihren Freunden angezeigt bekommen.

Die Ankündigung im Wortlaut

Zu den Neuerungen meldete sich Adam Mosseri, Head of Facebook News Feed, zu Wort:

„Facebook wurde geschaffen, um Menschen näher zusammenzubringen und Beziehungen aufzubauen, unter anderem indem Menschen auf Facebook bedeutungsvolle Beiträge von ihren Freunden und ihrer Familie im News Feed sehen. In den kommenden Monaten nehmen wir Aktualisierungen im Ranking vor, die den Menschen noch mehr Möglichkeiten bieten, mit genau den Personen zu interagieren, die ihnen wichtig sind.“

Auch Gründer Mark Zuckerberg meldete sich mit einem Posting zu Wort und bestätigte, dass es einen „major change“ geben wird und in Zukunft Beiträge vom Freunden und der Familie wieder mehr in den Fokus rücken.

One of our big focus areas for 2018 is making sure the time we all spend on Facebook is time well spent.We built…

Posted by Mark Zuckerberg on Donnerstag, 11. Januar 2018

 

Was bedeutet das für Unternehmens-Seiten?

Der Platz im News Feed ist begrenzt! So ist es eine einfache Schlussfolgerung, dass die (organische) Reichweite schrumpfen wird, sobald die News Feed Änderungen umgesetzt werden. Da Facebook Interaktionen unter den Nutzern fördern will, werden Seiten, deren Beiträge wenige Reaktionen und Kommentare generieren, am meisten von den Änderungen betroffen sein. Der Fokus der Seitenbetreiber muss also weiterhin stark darauf ausgelegt sein, bedeutungsvolle Interaktionen unter den Nutzern anzuregen und qualitativ hochwertigen Content zu kreieren. Live-Videos und relevante Updates können Diskussionen unter den Followern entfachen und sollten bevorzugt werden. Verzichten sollte man dennoch auf das so genannte „Engagement Baiting“, gegen das Facebook weiterhin vorgehen will. Vielleicht schlägt nun auch die Stunde der Markenbotschafter und Influencer, da hier die persönliche Kommunikation im Vordergrund steht. Seitenbetreiber müssen sich jedenfalls auf die Änderungen einstellen, ansonsten bleibt nur der Weg über die bezahlte Reichweite und eine ausgefeilte Paid Media Strategie. Der große Vorteil dabei ist, dass User über das Advertising bei Facebook deutlich zielgerichteter angesprochen werden und Streuverluste so vermieden werden können.

News Feed FYI: Bringing People Closer Together

Posted by Facebook on Donnerstag, 11. Januar 2018

 

Die Agentur famefact hilft Ihnen, auch auf die neuesten Trends und Änderungen im Social Web professionell zu reagieren und sie in die eigene Strategie mit einzubauen. Dabei stehen wir Ihnen als kompetenter und zuverlässiger Partner zur Seite. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Das könnte Sie auch interessieren ...