spotify logo

Alles, was man tut, sollte über Apps automatisch in den eigenen Facebook Newsfeed geleitet und für die Freunde sichtbar gemacht werden. Das Ergebnis: man wurde nahezu zugespamt von vielen kleinen Mitteilungen, die einen möglicherweise gar nicht interessieren.

Nun wird Facebook aktiv und ändert wieder einmal die Priorität im Facebook Newsfeed.
Facebook unterscheidet beim Teilen zwischen zwei Formen: explizit und implizit. Die User teilen explizit wenn sie in einer Anwendung oder auf einer Webseite ganz bewusst auf einen Teilen-Button oder einen Link klicken. In der Regel können User dann noch einen eigenen Text zu ihrem geteilten Inhalt angeben. Anders beim impliziten Teilen, dort wird eine Facebook Meldung automatisch gepostet wenn ein User beispielsweise einen Song auf Spotify hört. Die Nutzer waren sich teilweise nicht einmal bewusst darüber, was sie durch solche Anwendungen alles teilen.
Die Änderung im Facebook Newsfeed- Algorithmus kommt nicht überraschend. Facebook hat bereits kürzlich das implizierte Teilen aus der Instagram-App gelöscht. Dort wurde es genutzt um Likes und Kommentare in der App auch ohne weitere Interaktion auf Facebook zu teilen.

Facebook Newsfeed-Algoritmus sperrt Apps aus

Explizit geteilte Inhalte sind deshalb mehr wert, weil sie mehr Nutzer interessieren und im Gegensatz zu Auto-Posts nicht den Anschein von Spam haben. Freuen wird das vor allem die Nutzer, die von der Facebook-Newsfeed Flut regelrecht überschwemmt wurden, ohne dass sie etwas dagegen tun konnten. Was interessiert es mich ob einer meiner Freunde gerade das gefühlt 9000. Level von Candy Crush erreicht hat oder welche Songs der Kollege so den ganzen Tag hört, während der andere Teil gerade bei seinem täglichen Joggingprogramm 8 km zurück gelegt hat?
Ganz besonders interessieren dürften die Änderungen des Newsfeeds jedoch Entwickler und Konzepter von Anwendungen. Diese müssen nämlich künftig umdenken was das Teilen von Inhalten angeht.

 

Weitere Informationen rund um die aktuellen Entwicklungen des Facebook Newsfeeds findet man bei Curved.

Das könnte Sie auch interessieren ...