Diese Woche habe ich mit Fastfood Ketten beschäftigt. Genauer gesagt mit deren Angebot an Tabs und interaktiven Apps auf ihren Facebook Pages. Facebook User interagieren gerne miteinander, nicht umsonst sind die diversen verfügbaren Spiele so beliebt, und wenn am Ende noch ein Preis winkt umso besser. Fastfood Ketten haben von Natur aus interessantes visuelles Material, das sie einsetzen können. Aber wie gekonnt nutzen sie weitere Chancen?

Fastfood-Ketten Ranking auf Facebook

Es gibt diese Woche kein abschließendes Ranking, da die getesteten Seiten so unterschiedlich in ihrem „Angebot“ waren und im Rahmen eines Quickrankings keine Möglichkeit bestand die Tabs vergleichbar zu machen. Dafür habe ich in den individuellen Abschnitten eine kleine Bewertung integriert. Der Schwerpunkt bei dieser Einschätzung liegt in dieser Woche auf dem Socialtainment-Faktor der Tabs, welcher durch Usability und schöne Optik ergänzt wird.

 

Joey’s Pizza bei Facebook

Abbildung joeys titelbild bei Facebook

 

Die Page von Joey’s Pizza bietet 5 interaktive Tabs, die ein Gewinnspiel, einen „Persönlichkeitstest“, ein Tester-Programm, eine Anlaufstelle der HR-Abteilung und die Möglichkeit Feedback zu geben enthalten. In letzterem ist auch die seiteneigene Netiquette enthalten.

Der Test ist lustig aufgemacht und sagt dem User nach einigen Multiple-Choice Fragen welcher „Pizza-Typ“ er sei.

Abbildung der Joeys App Pizzatyp auf Facebook

Ein kleiner Spaß, der schnell gemacht ist und dessen Ergebnis im Anschluss mit den Freunden auf Facebook geteilt werden kann.

Gewinnspiele sind ja auf beinahe jeder Page enthalten, hier gilt es jedoch den Zeitpunkt abzupassen, an dem diese wieder gelöscht werden sollten. Ein abgelaufenes Gewinnspiel muss nicht 3 Monate später noch für den User sichtbar sein. Seit wann genau dieses nicht mehr aktuell ist, kann ich nicht erkennen, doch allzu lange sollte es nicht mehr auf der Seite integriert sein.

Insgesamt ist die Seite aber ausgewogen gestaltet: Es gibt Spaß, Gewinne, Karriere-Informationen und eine Feedback-Funktion – da sollte jeder Fan das Richtige finden und so aus der Seite einen Mehrwert ziehen können.

 

Vapiano bei Facebook

Abbildung vapiano titelbild bei facebook

 

Die Kette Vapiano zählt vielleicht nicht unbedingt zu Fastfood, ist aber definitiv ein Schnellrestaurant und ich habe es hier untersucht, da reine Fastfood Gastronomie in Deutschland von wenigen beherrscht wird.

In den Tabs gibt es ebenfalls ein Gewinnspiel, welcher immer mit der aktuellen Gewinn-Frage bestückt wird. Somit bleibt immer der gleiche Tab erhalten und der Nutzer kann sich dort immer wieder informieren. Außerdem ist eine Speisekarte, die das normale Angebot sowie die Specials enthält, integriert. Schön ist zudem, dass Nutzer eigene Fotos via Instagram (#vapiano) teilen können und diese finden sich dann auf der Page im „Vapiano Gallery“ Tab.

Das Angebot an Tabs ist hier eher informativ gestaltet und bietet wenig „Fun“-Faktor für den Nutzer, dies kann jedoch auch eine bewusste Entscheidung sein und das gewünschte Bild von Vapiano unterstützen.

 

Subway bei Facebook

Abbildung subway Facebook Titelbild

 

Subways Facebook Page bietet dem Nutzer nicht viel, es gibt zwei Apps einmal „Schlemm dich fit“ und einmal den „Chicken Circus“. Diese zeigen jedoch lediglich die neuen Specials der Kette und enthalten zum Teil Informationen zu diesen. Der Nutzer hat keine Möglichkeit aktiv zu werden. Das ist ein sehr dünnes Angebot, welches wenig Mehrwert bietet: Diese Informationen würde ein Kunde vermutlich eher auf der Homepage suchen, als in einem Sozialen Netzwerk. Natürlich ist es sinnvoll diese auch dort zu bewerben, dies sollte nur nicht das einzige sein.

Immer wieder wird betont, dass es in Sozialen Netzwerken nicht vorrangig um Werbung oder Abverkauf geht und meiner Meinung nach muss dieser Aspekt auf dieser Seite vertieft werden, um den Usern ein Erlebnis bieten zu können.

 

McDonalds bei Facebook

Abbildung mcdonalds Titelbild auf Facebook

 

Bei McDonalds kann man als Nutzer in verschiedenen Tabs aktiv werden, zum einen gibt es die „Mein Burger“-Aktion in der eigene Burger kreiert und zur Abstimmung freigegeben werden können. Diese Aktion ist zwar schon vorbei, bietet aber immer noch Informationen und Videoclips. Außerdem gibt es momentan im Rahmen der „Los Wochos“ einen Mexikano Maker, der aus dem Profilbild mit Hilfe kleinerer Bildbearbeitungstools einen „Mexikaner“ macht. Über den Tab „McFriends“ lassen sich Einladungen zu Treffen an Freunde verschicken und teilen, die an sich eine Art kleine Community bilden. Der aktive und spaßige Part ist also abgedeckt und die Fans haben sogar die Möglichkeit ein Teil der Marke zu werden.

Doch es gibt auch informative Tabs wie beispielsweise „Qualität“ in welchem über die Herkunft der Produkte berichtet wird oder die Jobbörse, die als Bindeglied zur HR-Abteilung fungiert.

Fazit: Insgesamt eine sehr rund gestaltete Seite, die Nutzern ein breites Spektrum an Möglichkeiten bietet.

 

Burger King bei Facebook

Abbildung burger king Titel bei Facebook

Die Facebook Page von Burger King beinhaltet drei interaktive Tabs. Zum einen das Gewinnspiel „Geschmacksgeheimnis“ (jedoch leider abgelaufen), die Aktion „Little Grilled Chicken“ bei welcher Fotos eingesendet und Gutscheine gewonnen werden können und den Tab „Sparscheine“. Leider führt letzterer zu einem abgelaufenen Link der Homepage:

Abbildung burger king App Facebook link

Dies sollte schnellstmöglich aktualisiert werden.

Für einen der ganz Großen in dieser Branche gibt es hier sicherlich noch Verbesserungsbedarf, wenn der Nutzer sich eingebunden fühlen möchte.

KFC Deutschland bei Facebook

Abbildung kfc titelbild bei Facebook

Auch bei KFC Deutschland gibt es ein Facebook Gewinnspiel für die Nutzer und zwar zur Feier der erreichten 400.000 Fans: User können ihre Bilder einschicken und Gutscheine für das Restaurant gewinnen. Von einer bereits abgelaufenen Facebook Gewinnspiel App besteht noch die Galerie, sodass die Bilder dieser Aktion weiterhin sichtbar sind. Das ist eine gute Idee, um die abgelaufene Aktion den Users sinnvoll weiterhin näher zu bringen.

Zudem gibt es den Tab „Colonel Sanders Cookbook“, in welchem man die Biographie von Colonel Sanders herunterladen und teilen kann, dazuhin gibt es wöchentlich wechselnde Wallpaper, die dem Nutzer zugänglich sind.

Auch auf dieser Seite kann sich noch einiges tun, viele Chancen die Nutzer längerfristig einzubinden stehen noch offen.

Das könnte Sie auch interessieren ...