Followerwonk ist ein Twitter Tool aus dem Moz Umfeld. Moz zeigt sich verantwortlich für Tools für Suchmaschinenoptimierung und blickt auf eine langjährige Erfahrung auf webbasierte Software zurück.

Man kann sich in Followerwonk einfach mit dem eigenen Twitterlogin anmelden und erreicht in der Gratisversion die Startseite. Diese hat 5 Menüpunkte, die ich nun im Näheren kurz vorstellen möchte.

Menüpunkte in Followerwonk

Hier werden die verschiedenen Menüpunkte von Followeronk dargestellt.

Search Twitter Bios

Mit diesem Tool kann man Influencer innerhalb der eigenen Nische finden. Hierbei wird der Social Authority Score gewinnbringend vom Nutzer eingesetzt um die Top-Bedeutung einzelner Twitter-Accounts zu erkennen.

Compare User – Nutzer vergleichen

Sich selbst mit Mitbewerbern zu vergleichen ist immer wichtig. Dabei werden Werte wie „Days on Twitter“, „Durchschnittlicher follower pro tag“ , „totale tweets“ und „durchschnittliche tweets pro Woche“ verglichen und eine „Social Authority“ vergeben. Mehr zu diesem Wert erhält man hier.

Analyse Followers – Followeranalyse

Gerade im Community Management ist es wichtig zu wissen mit wem man es eigentlich zu tun hat. So finde ich die Analyse-Möglichkeiten in diesem Tool von Followerwonk fast am wichtigsten.

Es gibt ca. 18 Statistiken und Darstellungen über meine Follower. Wo sind diese platziert auf einer Weltkarte. Wie steht es um die „Social Authority“ der Follower, wie ist die Geschlechterverteilung (Sofern bestimmbar) udn wie groß sind die Accounts. Nur um einige zu nennen.

Hier ist ein Beispiel für eine Darstellung der Zeitpunkte für Veröffentlichungen und die dementsprechende Reaktion der Follower. Wird „retweetet“? Wann?

followerwonk - zeitpunkte für tweets

Eine weitere Analysemöglichkeit besteht darin die Account-Alter der Follower anzusehen. Sind es junge Nutzer oder ältere Hasen?

Abbildung der Funktion Alter der Twitter Accounts

Track Followers – Tracken der Follower

Dieses Tool ist nur in der Bezahlversion von Followerwonk verfügbar. Es eignet sich die Entwicklung von dem eigenen und dem Twitter Account des Wettbewerbers zu verfolgen. Visuell ist das sehr nett anzuschauen:

Statistische Darstellung von 2 Graphen in rot und grün

Sort Followers – Follower Sortieren

Hier kann man wie der Name schon sagt: Sortieren. Nach Tweets, Einfluss und weiteren messbaren Elementen. Dieses Tool gibt es leider nur in der Bezahlversion.

Folgende Funktionen kann man in Gratisversion der Software nutzen und gegen Bezahlung erhalten:
Abbildung einer Checkliste aller Funktionen von Bezahl- und Free-Version

Fazit:

Wie man leicht erkennen kann ist das Tool Followerwonk absolut praktisch. Wenn man SEO-Betreibt und die weiteren Tools von MOZ benötigt ist der Preis von monatlich $99 absolut gerechtfertigt. Sollte man nur auf das Twittertool zurückgreifen wollen ist es leider etwas teuer.

Das könnte Sie auch interessieren ...