youtube-icon

YouTube hat sich bislang klar von anderen sozialen Netzwerken abgegrenzt. Grund dafür waren vor allem die Inhalte: Auf keiner Plattform werden mehr Videos verbreitet als auf YouTube. Zahlreiche Channel-Betreiber konnten sich durch das Bereitstellen diverser Videos eine große Fangemeinschaft aufbauen, die ihre Inhalte konsumieren und zu schätzen wissen. Konstruktives Feedback der eigenen Follower geht dabei meist zwischen zahlreichen Spam Kommentaren unter. Eine soziale Interaktion war nur erschwert möglich. Deshalb weichen viele bekannte YouTuber auf andere Netzwerke wie Facebook oder Twitter aus, um dort mit der eigenen Community zu agieren und zu diskutieren. Die Google-Tochter möchte das ändern. Eine neue Funktion wird eingeführt: der YouTube Community Tab – der Weg zum eigenständigen sozialen Netzwerk.

Was kann die neue Funktion?

Um YouTubern mehr Möglichkeiten der Kommunikation zu bieten, damit diese weiterhin aktiv ihre Kanäle betreiben, wurde Mitte September eine Beta-Version des Community Tabs eingeführt. Das Feature führt einen neuen Reiter mit dem simplen Namen „Community“ in den Kanälen ein, der das Videoportal zu einem vollwertigen, sozialen Netzwerk entwickeln soll. Hier können die Betreiber der Kanäle nicht mehr ausschließlich Videos hochladen, sondern Textbeiträge, Links, Fotos, Gifs und beliebige, andere Beiträge teilen. Sogar kurze Live-Streams sind möglich. Die Follower können darauf mit positiven oder negativen Bewertungen reagieren und kommentieren. Creator und Fans müssen die Plattform dafür nicht mehr verlassen. Ähnlich, wie wir es von Facebook kennen, entsteht ein eigener YouTube Feed innerhalb der Kanäle, der hier in chronologischer Reihenfolge im Community Tab erscheint.

Wer kann den Community Tab bislang nutzen?

Wie bereits erwähnt befindet sich das Feature momentan noch in einer Beta-Testversion. Nur eine Hand voll YouTuber haben bislang die Möglichkeit, den Community Tab zu nutzen. Das YouTube Team äußerte jedoch bereits, dass man den Community Tab weiterentwickeln und für weitere Kanäle freischalten wolle. Die Entwicklung ist also bereits im vollen Gange. Wer die neue Funktion sich schon heute angucken und ausprobieren möchte, der schaut auf dem Kanal der Vlogbrothers vorbei. Bei einer Reichweite von knapp 2,9 Millionen Abonnenten wird hier nun ausprobiert, welchen Content die Follower sehen wollen und welche sich für den Community Tab eignen. Die Phasen zwischen den geposteten Videos soll im neuen Reiter überbrückt werden.

vlogbrothers

Nachdem die Verknüpfung von Google+ und YouTube zu keinem positiven Zuwachs an Interaktionen geführt hat, hofft das Videoportal nun, durch die Einführung des Community Tabs keine weiteren Nutzer an andere soziale Netzwerke zu verlieren. Durch das neue Feature werden wichtige Elemente eines Netzwerkes, wie das gegenseitige Folgen, das Verfassen diverser Beiträgen sowie Reaktionen auf diese eingeführt. Einen Stream aller Beiträge der abonnierten Channels gibt es bislang allerdings noch nicht.

Durch das Integrieren von YouTube Marketing in Ihre Social Media Strategie kann Ihr Videocontent gezielt zu Marketingzwecken bereitgestellt werden. Famefact hilft Ihnen sowohl bei der Planung wie auch bei der Konzeption Ihrer YouTube Kampagnen. Durch die Einführung des Community Tabs steigt auch die Bedeutung des Community Managements auf dem Videoportal deutlich an. Durch unsere langjährige Erfahrung bieten wir hier authentische und kundenorientierte Kommunikation, um die Community an Ihr Unternehmen zu binden. Sprechen Sie uns gerne an.

Das könnte Sie auch interessieren ...