GIFs sind schon seit längerem nicht mehr aus den Instagramstories wegzudenken. Die kleinen, animierten Bildchen werten dabei aber nicht nur optisch deine Instagramstory auf, sondern können auch für eine höhere Reichweite sorgen. Unternehmen und Brands können sogar eigene GIFs erstellen und somit ihre Marke sichtbarer machen. Aber auch die Zielgruppen werden durch die GIFs zu mehr Interaktion angeregt. Die User können die personalisierten GIFs dann nämlich auch für ihre eigenen Stories nutzen und machen dadurch Werbung für das Unternehmen. Zudem sind ebenfalls viele Creator und Influencer*innen auf den GIF-Zug aufgesprungen und verkaufen (zum Teil zu sehr hohen Preisen) ihre eigens gestalteten GIFs.

Wie füge ich ein vorhandenes GIF meiner Story hinzu?

Nehmen wir an, du warst wandern und möchtest diesen Schnappschuss nun in deiner Story teilen und sie anschließend mit einem GIF verschönern.

  1. Foto in die Story laden und auf den kleinen Sticker mit Gesicht oben rechts klickenMit Gifs Story aufwerten Instagram
  2. Im Auswahlmenü die Option „GIF“ wählenGIF, GIF, Hurra - So wertet Ihr Eure Instastory auf!
  3. Anschließend ein vorgeschlagenes GIF auswählen oder über die Suchfunktion nach Schlagwörtern oder Brands suchenGIF, GIF, Hurra - So wertet Ihr Eure Instastory auf!

Im Internet findest du auch verschiedene Listen mit Suchbegriffen, die sich für besonders schöne GIFs eigenen.

Wie lade ich meine eigenen GIFs auf Instagram hoch? 

Giphy

Die wohl bekannteste Plattform, um GIFs zu erstellen und hochzuladen heißt „Giphy“. Giphy ist seit etwas mehr als drei Jahren mit Instagram verbunden. Wenn du also dein eigenes GIF entwerfen und auf Giphy hochladen, können es auch alle anderen User finden und verwenden. Damit das geschieht, solltest du dein GIF mit passenden Tags versehen.

Es wäre außerdem von Vorteil, wenn du dich etwas mit Photoshop auskennst, damit die Sticker auf transparentem Hintergrund erstellt werden können. 

Die Prüfung deines GIFs kann mitunter einige Stunden oder sogar Tage andauern, da Instagram jedes GIF einzeln auf seine Richtlinien prüft. Sollte dein GIF aus etwaigen Gründen gegen die Richtlinien verstoßen, ist das GIF bei Giphy, jedoch nicht auf Instagram zu finden.

 

Foto, kopieren & einfügen

Wir haben noch einen anderen, vielleicht etwas einfacheren Tipp für dich, wie du dein eigenes GIF erstellen kannst. Bei diesem Trick, muss das GIF nicht vorher geprüft werden und ist direkt verfügbar.

Hierfür gehst du wieder zu Photoshop und erstellst erneut ein GIF auf transparentem Hintergrund. Das neue GIF solltest du nun auf dein Handy exportieren und in deinem Fotoalbum abspeichern. Hier kannst du es nun kopieren. Öffne nun die Storyfunktion in deiner Instagram-App und füge das gewünschte GIF hinzu. Hierzu einfach das Textsymbol (als würdest du etwas auf die Story schreiben wollen) auswählen und das GIF einfügen. Fertig. Der einzige Nachteil ist hierbei, dass andere User dein GIF bei dieser Option nicht finden können. Das Ganze funktioniert aber auch beispielsweise mit der App „Over“, in der du aus vorgegebenen Schriftarten und Animationen wählen und dein GIF erstellen kannst. 

Unternehmen und Brands sollten das Potenzial von GIFs nicht außer Acht lassen. GIFs bieten den Usern nicht nur einen Spaßfaktor, sondern sorgen auch für mehr Interaktionen, gute Kundenbeziehungen und eine hohe Reichweite.

Solltest auch du für dein Unternehmen Beratung benötigen, zögere nicht uns zu kontaktieren. Wir stehen dir mit unserer jahrelangen Expertise gerne beratend zur Seite und können dir natürlich auch dabei helfen, passende GIFs für deine Brand zu kreieren. ☺