030 - 403 6654 30
Menü
Social Media Marketing Community Management Content Marketing Social Media Beratung

Kurfürstendamm

 
Kurfürstendamm Berlin Titelbild Abbildung

Wer oder was ist der Kurfürstendamm?

Der Kurfürstendamm oder Ku’damm ist eine der bedeutenden Geschäftsstraßen Berlins. Der im ehemaligen Westberlin befindliche Boulevard im Stadtteil Charlottenburg-Wilmersdorf beheimatet nahezu unbegrenzt viele Geschäfte, Boutiquen und Dienstleister.
Die Straße wurde bereits im 16.Jahrhundert angelegt, doch erst im Jahr 1886 wurde die Straße fertig ausgebaut. Die Eröffnung der Dampfstraßenbahn von Zooologischer Garten bis Halensee gilt als Geburtsstunde des Boulevard.

Der Kurfürstendamm ist in Berlin immer noch einer der zentralen Anlaufpunkte für Touristen, er gilt als eine der Prachtstraßen von Berlin. Die magnetische Kraft hat der Ku´damm auch auf die Agentur famefact ausgeübt. Denn dieser Boulevard stand für Intellektuelle Regsamkeit, Geist und Kultur, Kreativität, Provokation und Kommerz wie vielleicht keine andere Straße in der Bundeshauptstadt.

Der Kurfürstendamm ist der ehemalige Geschäftssitz der Social Media Agentur famefact. Die saß bis ins Jahr 2011 am Kurfürstendamm 224 in 10719 Berlin im Stadtteil Charlottenburg Wilmersdorf. Interessanterweise gibt es auf dem Ku’damm u.a. die Hausnummern 221 bis 223 nicht, obwohl die Straße sehr dicht bebaut ist und keine Lücken in der Bebauung aufweist.
Die Nummer 224 ist das mittlerweile Haus des Hardrock Café Berlin und liegt ziemlich direkt gegenüber dem neuen Kranzler Eck.
famefact war somit vom Jahr 2009 bis 2011 die Social Media Agentur am Kürfürstendamm in Berlin. Die Bedeutung des Ku´damms ist etwas rückläufig, da es in Berlin sehr viele “Mitbewerber” um die Bedeutung gibt.

 

Sehenswürdigkeiten am Ku´damm

  • Die Gedächtniskirche ist der östliche Endpunkt des Ku´damms und ein Touristenmagnet. Die im zweiten Weltkrieg zerstörte Kirche ist zu einem Wahrzeichen vom “alten” Westberlin geworden.
  • Der U-Bahnhof Kurfürstendamm wurde 1961 eingeweiht und ist als Baudenkmal eingetragen
  • Das Marmorhaus am Kurfürstendamm war früher ein Kino. Dort wurde die Premiere des Films “Das goldene Bett” 1913 durchgeführt
  • Das Kabarett der Komiker – auch KadeKo genannt
  • Schaubühne am Lehniner Platz

Besonderheiten

– Hildegard Knef sang “Ich hab so Heimweh nach dem Kurfürstendamm”
– Verkehrskanzel: Am Joachimsthaler Platz befindet sich eine Verkehrskanzel, die vor der Einführung von Ampel allgegenwärtig war. Seit 1962 ist sie ausser Betrieb und steht inzwischen unter Denkmalschutz

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen