030 - 403 6654 30
Menü
Social Media Marketing Community Management Content Marketing Social Media Beratung

smm (Social Media Marketing)

 
smm Titelbild Abbildung

SMM – Die beste Werbeform?

Die Abkürzung SMM steht für Social Media Marketing. Soziale Netzwerke werden von Unternehmen für Marketing-Maßnahmen genutzt. Ziel dieser Marketing-Strategie ist die Interaktion mit den Nutzern der Produkte zu treten und ein Kontaktverhältnis aufzubauen. Im SMM werden Werbemaßnahmen, PR und Soziale Netzwerke zusammengefasst.
Kunden können viel individueller angesprochen werden und an die jeweilige Marke gebunden werden.

 

Ziele von SMM in a nutshell

Ein Ziel ist es den Dialog mit Kunden zu führen und Produkte in der entsprechenden Zielgruppe zu positionieren. Dadurch wird eine bisher nicht mögliche Partizipation der Kunden ermöglicht. Dies fußt auf technologischen Veränderungen innerhalb der letzten Jahre.

 

Mögliche SMM Strategien

– Virales Marketing: Ein häufiges Ziel ist die Verbreitung von Inhalten in den unkontrollierbaren Bereich.
– Community Aufbau: Hier sollen Fans von Marken und Produkten auf owned Media Kanälen zusammenfinden
– Monitoring: Das Zuhören im Netz ist eine wichtige SMM Strategie
– Kundensupport: Soziale Medien als Servicekanal zu nutzen kann helfen Kosten zu senken

 

Chancen und Risiken von SMM

Der Zugriff auf eine breite Masse der Bevölkerung ist durch die knapp 30 Millionen deutschen Facebooknutzer allein durch den Platzhirschen Facebook möglich. Auch wenn Unternehmen “Likes” sammeln, bedeutet dies im Umkehrschluss nicht, dass Inhalte sich selbst überlassen werden sollten. Eine fehlende Kontrolle über die Inhaltsverbreitung setzen hohe Hürden für die eigene Kommunikationsfähigkeit.
Kritik kann öffentlich geäußert werden. Dies kann jedoch immer auch als Chance gesehen werden, da eine Optimierung von Herausforderungen bei der Kundnezufriedenheit werden gerne “geteilt”. Dadurch kann es zu mehr Bekanntheit führen und besseren Marktchancen bedeuten.

 

Folgen für traditionelle Werbeformen

Print- und Radiowerbung treten mit SMM in den Wettbewerb und haben auf Grund von einer geringeren Zielgruppengenauigkeit und suboptimalen Messbarkeit einen Wettbwerbsnachteil. Auch Online-Werbung über Banner und Popups hat gegenüber SMM einen entscheidenden Nachteil. Es werden Reputationen vorgespielt. Über SMM können Bekannte zu einem Testimonial werden und die Glaubhaftigkeit von Produktvorteilen auf besondere Weise untermauern.

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen