Abbildung Social Search

Was ist Social Search?

Sprechen Sie mit uns über Ihre Möglichkeiten

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN

Social Search verknüpft den klassischen Suchvorgang durch Suchmaschinen mit Social Media Plattformen. Das Ziel von Social Search als Teil von SEO liegt darin, dem User mehr relevante und personenbezogene Ergebnisse zu liefern, indem in den Ergebnislisten der Suchmaschinen auch Informationen aus den sozialen Netzwerken angezeigt werden.

Strategischer Support

Social Search: Google und Facebook als Vorreiter

Social Search wird immer bedeutender. Die sozialen Netzwerke haben sich in den letzten Jahren rasant verbreitet und sind mittlerweile so fest im Alltag integriert wie Computer und Telefon. Dementsprechend steigt die soziale Datenmasse in Form von „Content“, den die User selbst generieren rasant an (sogenannter User Generated Content).

Um den Nutzern noch bessere Suchergebnisse zu liefern, streben Suchmaschinen wie Google oder Yahoo an, den riesigen Social Media Datenpool nutzbar zu machen. Das Problem für Google besteht allerdings noch darin, dass die Datenpools der sozialen Medien nicht immer einsehbar sind. Aus diesem Grund versuchte Google sich einen eigenen riesigen sozialen Datenpool mit dem sozialen Netzwerk Google+ aufzubauen. Dies ist allerdings gescheitert. Die Entwicklungen von SEO sind hier in jedem Fall hoch interessant.

Aber auch Social Media Plattformen wie Facebook versuchen, das Potenzial zwischen der Suche und Social Media auszuschöpfen. Facebook kreierte im Jahr 2013 seine eigene Suche namens „Graph Search“. Facebook hat damit eine eigene semantische Suche gestaltet. Dort kann der Nutzer in einem Suchfeld beispielsweise folgenden Text eingeben: „Leute, die gern Fahrrad fahren“.

Als Suchergebnis zeigt Facebook dann die Nutzer an, die genau dieses Interesse angegeben haben. So ist es möglich, dass Nutzer mit den gleichen Interessen schneller auffindbar sind. Für das Facebook Marketing ergeben sich daraus große Chancen, weil Marktforschungsdaten um reale Nutzerangaben erweitert werden können und die relevante Nutzergruppe zielgerichteter angesprochen werden kann.

Was ist Social Search?

Funktion von Social Search

Social Search wird sich in den nächsten Jahren noch weiter entwickeln. Millionen User weltweit verwenden soziale Netzwerke. Dabei „liken“, teilen, empfehlen und verbreiten sie Inhalte, wie beispielsweise Websites, Bilder, Videos oder Blogs. Die verbreiteten Inhalte der Nutzer sind für Google und Co. relevant und werden als soziale Signale gekennzeichnet. Sucht ein Nutzer, der bei Google angemeldet ist, nach einem bestimmten Begriff oder einer Begriffskombination, werden dem Nutzer veränderte Ergebnisse angezeigt, die auch soziale Inhalte enthält. Der entscheidende Unterschied zur normalen Suche ist hierbei, dass der Nutzer Inhalte aus seinem sozialen Kreis angezeigt bekommt.

Dies können z.B. Beiträge sein, die andere User aus seinem sozialen Kreis empfohlen haben. Diese Ergebnisse haben für den Suchenden eine höhere Relevanz bzw. einen höheren Stellenwert, da sie direkt aus seinem sozialen Umfeld stammen. Der Nutzer kann sich auch unter dem Reiter “Suchoptionen“ nur private Ergebnisse anzeigen lassen. Auf diese Weise gelingt es, Nutzern immer differenziertere Ergebnisse anzuzeigen. Die Kehrseite ist allerdings, dass die entsprechend des sozialen Umfeldes gefilterten Informationen den Wissenszuwachs einschränken können, getreu dem Motto „Dumme bleiben dumm und Intelligente werden Intelligenter“.

Was heißt Indexierung?

Wenn Inhalte Online gestellt werden, greifen die Suchmaschinen (Crawler) auf diese Inhalte zu und stellen diese in ihren Suchergebnissen dar. Dieses Vorgehen nennt man Indexierung. Die Dauer von Indexierungen in Google oder facebook hängen von der scheinbaren Relevanz der jeweiligen Seite ab. „Früher“ waren es wochenlange Zeiträume, heute können Indexierungen z.T. in Echtzeit abgewickelt werden.

Indexierung wird auch manchmal Indizierung genannt. Die Indexierung ist wichtig, um zu wissen wie Ihre Webseite im Ranking steht. Denn Ohne Indexierung gibt es keine Platzierung bei den Suchergebnissen. Ohne Platzierung in den Google Suchergebnissen gibt es keine Klicks. Ohne Klicks gibt es keine Webseitenbesucher. Ohne Besucher auf Ihrer Webseite gibt es womöglich keine Umsätze.

Die Indexierung vorantreiben

Je nachdem was für ein Content Management System in Ihrer Benutzung ist, werden die geläufigsten Suchmaschinen über Ihre Updates informiert. Sofern Sie über Webmastertools verfügen können Sie auch sehen wie oft der Googlebot auf Ihre einzelnen Seiten surft, um Veränderungen zu überprüfen. Im Regelfall besucht der

Googlebot Ihre Seite nach 2 Wochen und wird die Informationen überprüfen bzw. updaten. Wenn Sie die Indexierung beschleunigen wollen gibt es ebenfalls Lösungen, die Ihr SEO-Berater Ihnen mitteilen wird.

Social Search: Die Bedeutung für Marketer

Für Marketer bedeutet Social Search, dass sie ihre Reichweite und Sichtbarkeit im Netz, in Google,  durch interessante und vor allem nutzerrelevante Social Media Inhalte erhöhen können. Die Zielsetzung aller Aktivitäten in den Sozialen Medien sollte somit immer sein, Content zu veröffentlichen, der für die Zielgruppe relevant ist. So steigen die Chancen, dass der Content von der Zielgruppe weiterverbreitet, von Suchmaschinen als relevant eingestuft und in den Suchergebnissen angezeigt wird.

Kontaktieren Sie einen unserer Spezialisten…