Man liest viel über Shitstorms und die negativen Auswirkungen des Social Web auf die Gesellschaft. Es gab Facebookparties, Facebooktrottel, gekaufte Facebook Fans, Shitstorms, Bang with friends und zahlreiche andere reißerische Themen in den Medien.

Selbstverständlich gibt es allen Grund, die gelernten Mechanismen von Einzelnen auf einen gesellschaftlichen Konsens zu bringen, sodass soziale Netzwerke “richtig” genutzt werden.

Ob sich nun nichts-sagende Kettenbriefe verbreiten und/oder Katzenbildchen wird recht selten thematisiert, weil es keine Funktion hat außer zu unterhalten. Aber wobei kann ein soziales Netzwerk wirklich helfen?

In manchen Bereichen erwartet man ggf. positive Folgen: z.B. Verbrechensaufklärung. Hier greift der soziale Graph etwas besser. Allerdings sind hier schon Fälle von “Lynchjustiz” aufgetreten. Also müssen hier ebenfalls Verhaltensregeln im Sinne des gesunden Menschenverstands und der Verantwortung eines jeden Einzelnen gegenüber seinen Mitmenschen entstehen.

Jetzt gibt es den Fall, dass per e-Mail “Fake-Rechnungen” verschickt werden, so dass so mancher Internet-User sicherheitshalber direkt die Schulden bezahlt. Ich selbst habe vor kurzem eine e-Mail von der Post erhalten, die für mich täuschend echt aussah. Überall wo Licht ist, ist auch Schatten. Doch was bringt es, wenn ein Unternehmen seine Kunden vor derartigen Mails schützen will und ein Newsletter verschickt wird? Das irritiert die Kunden doch eigentlich noch mehr. Was kann man also tun? Ein anderes Medium nutzen, wie z.B. die Facebook Page.

esprit weist auf missbrauch ihrer rechnungen hin

Das Gegenteil vom Shitstorm

Die Modemarke Esprit tut dies aktuell auf ihrer Chronik und diese Form der Offenheit und Transparenz möchte ich an dieser Stelle loben. Im gleichen Atemzug kann man an dieser Stelle von einem möglichen “Warn-Storm” sprechen. Auch wenn dieser noch ein laues Lüftchen ist mit “99 Shares” und “350 Likes”, zeigt es das Potenzial, was im Sinne einer Aufklärung mit dem Medium Facebook möglich ist.

Jeder Like und jeder Share erhöht die Reichweite dieses Posts und warnt alle potenziellen Betrugsopfer – schwerpunktmäßig dürften dies Kunden von Esprit sein – vor diesen “Fake-Rechnungen”.

Das könnte Sie auch interessieren ...