Wir schreiben in diesem Blog viel über Social Media. Das Thema Sicherheit und Schutz der Privatsphäre fand allerdings noch nicht viel Beachtung. Dies möchte ich mit diesem kurzen Beitrag ändern.

Unabhängig davon, ob ich bei einem B2B oder B2C Thema bin, hinter jeder Marke sitzen Menschen. Diese Menschen haben ein Recht auf den Schutz ihrer Privatsphäre. Allerdings befinden sich die “wichtigen” Einstellungen zum Schutz meist in anderen Bereichen und es ist wirklich anstrengend in jedem Netzwerk alle kleinen Häkchen richtig zu setzen, wenn man “nur” User ist.

Daten sind das neue Öl – Privacy Fix hilft

Daten sind das neue Öl. Die Gier nach Informationen ist riesengroß, umso erfreulicher sind manche technische Entwicklungen für den User. Technik gegen Technik einzusetzen ist gerade, wenn es um die Privatsphäre geht, ein probates Mittel. Privacy fix ist ein Browser Plugin für Chrome & Firefox.

Abbildung Video Privacy Fix

Dabei ist Privacy Fix eine Hilfe dabei, einen Überblick über das zu bekommen was “legal” ausgelesen wird. Das ist praktisch und funktioniert zumindest für die größeren Social Sites. Wie auch in vielen anderen Zusammenhängen wird eine höhere Useranzahl auch zu einer Ausweitung des Dienstes führen.

Aus der Übersicht – dem sogenannten Dashboard – kann man seine Einstellungen verändern und der Service bewertet die Einstellung. Denn nicht jeder User kann mit “Fachchinesisch” etwas anfangen.

Wir sind ein bisschen begeistert von diesem Tool und empfehlen die Verwendung, zumindest im privaten Bereich.

Das könnte Sie auch interessieren ...