Bild: youtube.com/Edeka

Gestern war es soweit. Seitdem um 17 Uhr der Anstoß zur Fußball Weltmeisterschaft in Russland ausgeführt wurde, ist die Welt wieder im Fußballfieber. Die deutsche Mannschaft geht als Titelverteidiger und Mitfavorit in das Turnier. Den Hype um das größte Sportereignis des Jahres nutzen auch in diesem Sommer wieder viele Unternehmen um Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Wir zeigen Ihnen die besten Werbespots zur WM und verraten, auf welche rechtlichen Aspekte Sie selbst achten müssen.


1. Edeka
– Die (gar nicht mal so traurige) Geschichte von Neurundland

Edeka und Jung von Matt lieferen mit der tragisch-untragischen Geschichte der Fußballnation Neurundland einen der witzigsten Werbespots dieses WM-Sommers. Ginge es nach den Trainingseindrücken, dann wäre Neurundland in Russland sicher mit von der Partie. Doch in dem entscheidenden Qualifikations-Spiel stehen sich die Spieler urplötzlich selbst im Weg und ebnen dem Gegner den Weg zum Sieg. Wer denkt, dass nun Trauer herrscht, der irrt sich! Gemeinsam feiert das Team das Ausscheiden, denn nun kann man den Fußball-Sommer entspannt mit Freunden und Familie bei Bier und Bratwurst genießen. Der Clip, der mit der Fußballhymne „You’ll Never Walk Alone!“ hinterlegt ist, ist mit zahlreichen Fußballzitaten und witzigen Anekdoten gespickt, die einem ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern!


2. Adidas
– Creativity is the Answer

Ein wahres Testimonial Feuerwerk brennt Adidas mit seinem Spot „Creativity is the Answer“ ab. Ganze 56 Legendes des Sports, darunter aktuelle und ehemalige Fußballler wie David Beckham, Zinedine Zidane, Lionel Messi oder der deutsche Nationalspieler Mesut Özil, spielen mit. Der Spot ist rasant, mitreißend und steigert die Vorfreude auf das anstehende Event.


3. McDonalds
– Ja zu was wir lieben

Burger und Pommes als Ernährung für Sportler? Das passt nicht wirklich zusammen! Deshalb muss der Fast-Food Gigant McDonalds oft Kritik für seine Sport-Sponsorings einstecken. Der Spot zur Weltmeisterschaft fährt deshalb eine andere Schiene und greift gesellschaftliche Themen auf. Dabei geht es um Völkerverständigungen, neue Freundschaften und ein klares NEIN zu Rassismus! Als Markenbotschafter spielt Weltmeister Jerome Boateng mit.


4. Otto 
– WM Zeitreise ’54, ’74, ’90

Eine Zeitreise in drei Minuten? Das schafft nur Otto! Zwei Lieferanten reisen durch die Triumpfjahre des deutschen Fußballs und treffen auf die Helden Franz Beckenbauer, Jürgen Klinsmann und Lukas Podolski. Natürlich stimmen Kleidung und Frisur mit dem jeweiligen Jahrzehnt überein und lassen einen in Erinnerungen schwelgen. Zu guter Letzt geht es in die Zukunft und das Jahr 2026.


5. Samsung
– Mario’s Goals

13.07.2014 – Deutschland vs. Argentinien – Es läuft die 113. Spielminute. Mit seinem Tor im Finale versetzt Mario Götze Fußballdeutschland in den Ausnahmezustand. Ein emotionaler Rückblick mit dem Originalkommentar  von 2014 darf da nicht fehlen. Seitdem ist Götze jedoch der tragische Held. Die hohen Erwartungen, die anschließend an ihn geknüpft wurden, konnte er nicht mehr erfüllen. In dem Spot von Samsung werden seine zahlreichen Rückschläge in der Nationalmannschaft und beim BVB thematisiert. Doch auch wenn der Spielmacher nicht für die WM 2018 nominiert wurde, steckt er nicht auf, arbeitet an seinem Comeback und gibt das Versprechen ab, beim nächsten großen Turnier wieder mit von der Partie zu sein. „What matters most is to keep trying“ …

 

Worauf müssen Sie bei der Werbung achten?

Die Fifa hat den Werbemarkt fest im Griff und dabei einige Spielregeln für diejenigen aufgestellt, die nicht zu dem auserwählten Kreis der offiziellen Sponsoren zählen. Diese haben schließlich für Exklusivität gezahlt. Deshalb sollten Sie bei Ihren Marketing-Kampagnen auf Folgendes achten:

  • Die Verwendung des Markennamens „FIFA Fußball-WM“ ist ebenso verboten wie die Nutzung des Logos, des Pokals, des Slogans oder des Maskottchens – ganz egal ob auf Plakaten oder in den sozialen Medien.
  • Ticket-Aktionen wie Gewinnspiele oder Verlosungen sind tabu!
  • Die Nutzung des Spielplans ist nur im privaten Rahmen erlaubt, nicht aber zu kommerziellen Zwecken oder in Zusammenhang mit einer Marke.
  • Merchandising-Artikel wie Trikots, Schals etc. dürfen nicht abgelichtet oder genutzt werden!

Ob zu Weihnachten, zum Valentinstag oder zur Fußball-WM – Großereignisse und Feiertage bilden nach wie vor eine Goldgrube für Marketer. Im Themenbereich Fußball kennen wir uns bestens aus. Einst konnten wir durch eine Facebook Kampagne der AOK Nordost & Hertha BSC hohe Reichweiten und virale Effekte verzeichnen. Die Social Media Agentur famefact ist Ihr kompetenter Partner für Social Media Kampagnen aller Art – sprechen Sie uns gerne an!

Das könnte Sie auch interessieren ...